Für die Laga: 2018 Blumenzwiebeln

Kreisverband der Gartenfreunde beteiligt sich mit Verein „Waisenhausgarten“ an Gartenschau

Der Kreisverband der Gartenfreunde Burg beteiligt sich an der Landesgartenschau (Laga). Besucher können 2018 durch die Gartenanlage „Waisenhausgarten“ neben dem Flickschupark flanieren.

Von Mario Kraus

Jutta Sohl (2.v.l.), Vorsitzende des Kreisverbandes der Gartenfreunde Burg, und Wolfgang Blötz (3.v.l.), Vorsitzender des Kleingärtnervereins „Waisenhaus“, erhalten von Erhard Skupch (l.) und Sonnhild Noack, Geschäftsführer der Laga GmbH, symbolisch ein Paket mit 2018 Blumenzwiebeln. Foto: M. Kraus

Burg l Günstiger könnte die Kleingartenlage „Waisenhausgarten“ mit ihren 37 Parzellen nicht liegen. Direkt an der Ihle und neben dem Flickschupark soll es sich in zwei Jahren lohnen, einen Abstecher ins traditionsreiche Gärtnertum zu unternehmen. „Immerhin hat Burg in diesem Bereich jede Menge zu bieten“, sagt Jutta Sohl, Präsidentin des Kreisverbandes der Gartenfreunde Burg. Sie ist froh, dass Vorstand und Gartenfreunde am „Waisenhausgarten“ an einem Strang ziehen, um die 13 000 Quadratmeter große Anlage, die schon heute sehr gepflegte Parzellen aufweisen kann, zu präsentieren. Dafür wurde vor wenigen Tagen der Kooperationsvertrag mit der Laga GmbH unterschrieben. „Diesem Termin gehen Monate und Jahre der Planung voraus“, betonte Geschäftsführerin Sonnhild Noack. „Bei der Begehung des künftigen Gartengeländes mit der Jury im Jahr 2012 wurde bereits die Idee geboren, die Kleingartenanlage in die Landesgartenschau zu integrieren. In diesem Jahr wurden die Gespräche intensiviert.“

Dabei geht es nicht nur darum, durch die Anlage zu spazieren und eine bunte Pflanzenvielfalt zu bestaunen, auch spezielle Aktionen wie Obstbaumschnitt, Obstsortenbestimmung oder Kompostierung sollen Interessierte anlocken – jeweils zu den Öffnungszeiten der Laga, erläutert Frank Schröder, Leiter Garten- und Landschaftsbau. Von diesem Konzept ist auch Wolfgang Blötz, Vorsitzender des Vereins „Waisenhausgarten“, überzeugt: „Die Vorbereitungen bieten sicher auch einen Ansporn für unsere Mitglieder.“

Vorgesehen ist zudem, einen Informationspavillon für Kleingärtner und Gartenfreunde zu errichten. Dieser wird während der Ausstellungszeit vom Kreisverband der Gartenfreunde Burg betrieben, der hier täglich neben Ausstellungs- und Informationsmaterial fachliche Beratungen anbietet.

Auch spezielle Fachtage zum Kleingartenwesen werden durchgeführt. „Wir sind zuversichtlich, dass wir tolle Programmpunkte im Angebot haben werden“, sagt Jutta Sohl. Die Burgerin hofft auf diese Weise, auch junge Leute für das Gärtnertum und den Kleingarten begeistern zu können.

Zum Start der Zusammenarbeit überreichte die Laga GmbH symbolisch eine Kiste voller Blumenzwiebeln – 2018 Stück insgesamt. Die 1000 Zierlauch-, 500 Krokus-, 200 Narzissen- und 318 Tulpenzwiebeln aus Holland sollen noch im Herbst in die Erde der Kleingärten kommen, damit sie schon 2017 und dann auch zur Landesgartenschau 2018 blühen.


Volksstimme – Burg – 2016.11.12

Kommentare sind geschlossen.